Häufig gestellte Fragen - FAQ

Häufig gestellte Fragen Viele die sich zum ersten Mal mit dem Thema Line Dance beschäftigen stellen oft die gleichen, immer wiederkehrenden Fragen zum Line Dance an sich, aber auch zu uns und unserer Gruppe. Deshalb möchten wir euch auf dieser Seite die am häufigsten gestellten Fragen (frequently asked questions) vorstellen und natürlich auch beantworten.

Frage: Was ist Line Dance eigentlich, und wie ist Line Dance entstanden?
Antwort: Diese Fragen bedürfen einer etwas ausführlicheren Beantwortung, weshalb wir diesen beiden Themen jeweils eine extra Seite gewidmet haben. Antworten auf diese Fragen findet ihr hier:   Was ist Line Dance? -   Entstehungsgeschichte des Line Dance
Frage: Brauche ich für Line Dance einen (Tanz-) Partner?
Antwort: Nein, um Line Dance zu tanzen braucht man keinen Partner. Man tanzt gemeinsam in einer Gruppe aber dennoch jeder für sich. Weiteres dazu findet ihr auch bei der Antwort auf die Frage "Was ist Line Dance" (s.o.).
Frage: Ist Line Dance eine Tanzsportart?
Antwort: Ja, seit dem Jahr 2002 ist Line Dance auch in Deutschland eine anerkannte (Tanz-) Sportart im Breiten- wie auch im Turniersport. Weitere Infos dazu findet ihr auch auf unserer Seite: Line Dance im Tanzsport
Frage: Für wen ist Line Dance geeignet?
Antwort: Für jeden, der Spaß am Tanzen hat! Dabei spielt weder das Geschlecht eine Rolle, man tanzt ja „solo“, noch das Alter, denn Line Dance ist für alle Altersstufen geeignet.
Frage: Was ist der Unterschied zum Square Dance?
Antwort: Obwohl Line Dance und Square Dance zwei ganz unterschiedliche Tanzarten sind, werden sie doch des Öfteren verwechselt. Square Dance gehört zu den paarweise getanzten Gruppentänzen, bei denen die Schrittfolgen für den Tanz nicht festgelegt sind, sondern ein „Caller“ den Tänzern ansagt, welche Schritte sie tanzen sollen. Hier ist also nichts einstudiert, die Paare müssen lernen, auf Zuruf von bestimmten Bezeichnungen durch den Caller sofort die zugehörigen Schrittfolgen abzurufen und zu tanzen. Beim Line Dance tanzt man solo ohne Tanzpartner genau festgelegte, sich wiederholende Schrittfolgen, die für jeden Tanz schriftlich in Schrittbeschreibungen festgehalten sind.
Frage: Wo wird Line Dance getanzt?
Antwort: Global gesehen: Am häufigsten natürlich in den USA, dem Herkunftsland des Line Dance. Sehr viel auch in Australien, Kanada, Großbritannien und Holland. Aber eigentlich kann man sagen, dass Line Dance heut zutage auf der ganzen Welt verbreitet ist, selbst in asiatischen Ländern wie Japan und China. Auch in Deutschland findet Line Dance eine immer größere Fangemeinde.
Lokal gesehen: Meistens auf Country- und Westernfestivals, in Westernkneipen, auf speziellen Line Dance Partys und natürlich auch in vielen Vereinen, Clubs und Gruppen, wie wir eine sind.
Frage: Gibt es auch Line Dances, die nicht in der Reihe getanzt werden?
Antwort: In der Regel wird Line Dance natürlich, wie der Name schon sagt, in der Linie (Reihe) getanzt. Aber keine Regel ohne Ausnahme. So gibt es dabei u.a. auch die sogenannten Circle Dances, Contra Dances, Mixer und Couple Dances. Circle Dances (Kreistänze) werden sowohl solo als auch paarweise im Kreis getanzt, und zwar entgegen dem Uhrzeigersinn. Der Contra Dance wird in zwei Linien getanzt, in denen sich die Tänzer gegenüberstehen. Mixer sind Kreistänze für Paare, bei denen jeder Tänzer nach einer gewissen Anzahl von Takten einen neuen Partner bekommt. Beim Couple Dance (Paartanz) wird paarweise getanzt, wobei es für den Mann und die Frau jeweils eigene, festgelegte Schrittfolgen gibt, die zwischendurch aber immer wieder identisch sind. Aber, wie Eingangs schon erwähnt, die allermeisten Line Dances werden ohne Partner in einer Reihe getanzt.
Frage: Woher weis man, welche Schrittfolgen getanzt werden müssen?
Antwort: Das erfährt man aus den „Schrittbeschreibungen“, den sogenannten „Step Sheets“. Jeder Choreograph, der einen Tanz zu einem Musikstück entwirft, hält die Reihenfolge der Schritte und Schrittkombinationen schriftlich in einer Beschreibung fest. Zusätzlich notiert er wichtige Angaben zum Tanz, z.B. die Schwierigkeitsstufe, die Anzahl der Schritte und zu welchem Musikstück / Lied der Tanz getanzt werden soll.
Frage: Wo gibt es diese o.g. Schrittbeschreibungen?
Antwort: Generell im Internet. Für Tänze, die bei uns im Club / Kurs etc. getanzt werden, findet Ihr die Beschreibungen hier auf unserer Homepage im Bereich Tänze und mehr / unser Tanzarchiv. Dort haben wir eine Liste zusammengestellt, in der nicht nur die jeweiligen Tanznamen mit den entsprechenden Liedern angegeben sind, sondern auch die Möglichkeit besteht, sich die dazugehörige Beschreibung als PDF Datei anzusehen und auszudrucken. Auch stellen wir Euch dort Beispiel-Videos zur Verfügung. Solltet Ihr Schrittbeschreibungen für andere Tänze suchen, so könnt ihr diese im Internet in sogenannten „Tanzarchiven“ finden. Die bekanntesten sind „Bald-Eagle“ (www.bald-eagle.de) und „Get-in-Line“ (www.get-in-line.de).
Frage: Gibt es bei den Line Dances unterschiedliche Schwierigkeitsstufen?
Antwort: Ja, auf jeden Fall. Von Tänzen mit nur sehr wenigen und einfachen Schrittfolgen bis hin zu sehr aufwändigen und anspruchsvollen Tänzen gibt es eine große Bandbreite an Line Dances. Damit man entscheiden kann, ob man einen bestimmten Tanz erlernen möchte, wird in den Schrittbeschreibungen immer angegeben, wie viel Schritte (Counts) der Tanz enthält, und zu welcher der folgenden Kategorien er zählt: „absolute Beginner“ (für absolute Einsteiger), „Beginner“ (für Anfänger), „Improver“ (für fortgeschrittene Anfänger), „Intermediate“ (für Fortgeschrittene), „Advanced“ (für sehr Fortgeschrittene).
Frage: Wie viele Line Dances gibt es?
Antwort: Das ist sehr schwer zu schätzen. Die Angaben auf den verschiedensten Internetseiten schwanken zwischen 10.000 und 80.000! Da man Line Dance auf der ganzen Welt tanzt, die meisten Line Dances nur zu einem ganz bestimmten Lied choreographiert werden und täglich neue Tänze dazukommen, kann man aber davon ausgehen, dass es mindestens 30.000 Line Dances gibt.
Frage: Muss man alle Line Dances können?
Antwort: Nein, auf keinen Fall - das wäre bei der oben genannten Anzahl von existierenden Line Dances wohl auch nicht möglich. Anfänger können mit ca. 20 unterschiedlichen Tänzen zu fast jeder Musik einigermaßen passende Schrittfolgen finden, und mancher Fortgeschrittene beherrscht oft mehrere Hundert Tänze. Jeder Club oder Verein hat sein eigenes Repertoire, seine bevorzugten Tänze, die gelernt und geübt werden. Da aber der Kontakt unter den verschiedenen Vereinen in einer Region oft sehr eng und freundschaftlich ist und man gerne gemeinsam auf Line Dance Veranstaltungen tanzt, findet man meistens auch die gleichen favorisierten Tänze bei vielen Clubs einer ganzen Region. In dieser Auflistung findet Ihr unser Tanzrepertoire.
Frage: Wird Line Dance nur zu Country-Music getanzt?
Antwort: Nein, nicht nur, aber häufig. Seit den 1980er Jahren gehören Line Dance und Country-Music für viele untrennbar zusammen. Es gibt aber natürlich auch viele weitere Musikrichtungen, zu denen man Line Dance tanzen kann. Deshalb ist es in den letzen Jahren auch in der Country- und Westernszene Mode geworden, neben der traditionellen Country-Music auch zu Rock-, Pop- und Tanzmusik zu tanzen. Viele Line Dancer sehen das nicht so eng. Die Musik, zu der man Line Dance tanzen kann, ist so vielfältig, dass für (fast) jeden Geschmack etwas dabei ist. So gibt es auch bei uns Tänze zu Country-Musik, genauso aber auch zu Rhythmen aus dem Standard- und Lateintanz wie Cha-Cha, Foxtrott und Jive, zu Irish Folk, Boogie-Woogie und Swing bis hin zu moderner Rock- und Popmusik. Für uns ist es wichtig, dass sowohl die Musik wie auch die Tänze vielseitig und abwechslungsreich sind.
Frage: Gibt es unterschiedliche Tanzweisen?
Antwort: Ja, natürlich. Zwar sind die Schrittfolgen durch die sogenannten Schrittbeschreibungen (Step Sheets) festgelegt, und auch der grundlegende Bewegungsablauf folgt gewissen Regeln (siehe auch unsere Seite Die Motions im Line Dance), aber die eigene Ausdrucksform jedes einzelnen Tänzers bleibt doch stets individuell. Auch kann es schon mal bei ein- und demselben Tanz regionale Unterschiede, sogenannte Variationen geben, so dass ein Tanz je nach Land bzw. Region etwas anders getanzt wird. Diese Unterschiede sind aber oft nur marginal, so dass man sich schnell und einfach anpassen kann, wenn man einmal woanders tanzt.
Frage: Gibt es Regeln beim Line Dance, z.B. für das Verhalten auf der Tanzfläche bzw. auf einer Line Dance Party?
Antwort: Ja, auch beim Line Dance gibt es, wie fast in allen Bereichen des Lebens, gewisse „Benimm-Regeln“, die man beachten sollte. Sie sollen allen Beteiligten ein ungetrübtes Line Dance Vergnügen ermöglichen. Diese Regeln haben wir für euch auf der Seite Line Dance Etikette zusammengestellt.
Frage: Brauche ich Cowboystiefel, um Line Dance zu tanzen?
Antwort: Nein, zwingend notwendig sind Cowboyboots natürlich nicht. Tanzen kann man generell in gut sitzenden Schuhen mit niedrigen Absätzen. Prima sind auch sogenannte Dance-Sneakers, da sie flexibel, gut für Drehungen geeignet und vor allem Gelenk schonend sind. Ungeeignet sind auf jeden Fall Schuhe mit Gummisohlen, da man damit keine Drehungen tanzen kann, Stöckelschuhe und Sandalen. Viele Tänzerinnen und Tänzer tragen allerdings Cowboystiefel oder Stiefeletten, weil es stilecht ist, gut aussieht und Stiefel für sie einfach zum Line Dance dazugehören. Bei unseren Übungsabenden sind Stiefel aber eher die Ausnahme.
Frage: Benötige ich ein spezielles Outfit für den Übungsabend / das Training / den Workshop / den Kurs / die Party?
Antwort: Das kommt immer darauf an, wie weit man sich mit dem Line Dance Fieber infiziert hat oder sich mit der Country- und Westernszene identifiziert. Bei uns tragen die Meisten beim Übungsabend wie auch in unseren Workshops ganz normale Freizeitkleidung und gut sitzende Schuhe. Wer aber mag, darf sich natürlich auch gerne „westernmäßig“ kleiden, Vorschriften gibt es bei uns keine. Dies gilt natürlich auch für Line Dance Partys und Veranstaltungen. Jeder kleidet sich so, wie es ihm gefällt, schließlich soll man sich wohlfühlen und Spaß haben. Aber oft tragen einige von uns bei solchen speziellen Gelegenheiten auch Western-Accessoires wie Cowboystiefel, Westernhut, Buckle (aufwändig gestaltete Gürtelschnalle) oder Bolo tie (spezielle Westernkrawatte). Für die Zukunft ist bei ausreichender Größe und Beständigkeit unserer Gruppe ein eigenes "Club-Hemd" angedacht.
Frage: Ist "Swinging Heels" ein eingetragener Verein?
Antwort: Nein. Wir, also die "Swinging Heels Linedancer Gütersloh", sind eine rein private Interessengemeinschaft von Line Dance Begeisterten, die gerne zusammen tanzen , und die sich das Ziel gesetzt haben, die Tanzsportart "Line Dance" in Gütersloh bekannter zu machen. Allerdings streben wir für die Zukunft eine Kooperation z.B. mit einem Sportverein an. Wir freuen uns immer über neue "Line Dancer" in unserer Gemeinschaft, oder solche, die es bei uns werden wollen. Deshalb veranstalten wir ab und zu kostenlose Schnupper-Workshops. Wer gerne regelmäßig an unserem wöchentlichen Übungsabend und an unseren sonstigen Aktivitäten teilnehmen möchte, darf uns natürlich gerne kontaktieren.